Suche
Suche Menü

„Warum machen Sie nicht auch was für Männer?!“

Aktuell ist meine Rezension zum Buch von Maria J. Beckermann erschienen. Das Werk trägt den Titel: „Selbstoptimierung bis zur Erschöpfung – Widerstandskraft und psychische Gesundheit von Frauen“. Ja, Frauen.

Ich erinnere mich gerade an eine Sitzung, die vor Jahren stattgefunden hat. Der Chefarzt einer psychiatrischen Klinik stellte Vertreterinnen eines ambulanten Betreuungsangebots für Frauen obige Frage. Die Antwort darauf fiel nicht schwer: Ein spezifisches Angebot sei eine hervorragende Idee – und könne doch auf jeden Fall durch die Klinik initiiert werden.  Manchmal kommt es mir vor, als ob sich seit dem nichts getan habe. Das ist sicher nicht so – schließlich ist das Thema Männergesundheit mittlerweile als zartes Pflänzchen auch schon manchmal in der Öffentlichkeit angekommen.

Alle, die einen Blick durch die frauenspezifische Brille tun wollen, sind hier gut auf gehoben. Es handelt sich um den Band zur 21. Jahrestagung des AKF – Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V..